Mothering

Solomütter im Alltag

Frauen, die bewusst als Single Mutter geworden sind, gehören zu den 1,6 Millionen Alleinerziehenden in Deutschland. Aber die Solomütter unterscheiden sich in einem wesentlichen Punkt von vielen anderen alleinerziehenden Eltern: Ihnen war es von vornherein klar, dass sie allein verantwortlich für das Aufwachsen ihres Kindes sein werden. Sie verabschieden sich vor der Schwangerschaft von der Illusion einer ewig währenden Paarbeziehung und der Erwartungshaltung, ein Partner werde sie unterstützen. Sie überlegen, wo, wie und bei wem sie Unterstützung finden können im Alltag. Sie stellen ihre eigene Belastbarkeit, ihre finanzielle Situation, ihre Zeit- und Lebensplanung auf den Prüfstand, bevor sie sich für ein Kind entscheiden.

Auch ohne Partner(in) sind sie im Alltag als Mutter nicht allein. Die meisten können auf ein verlässliches Netzwerk aus Familienmitgliedern und Freunden bauen. Mit dem Älterwerden der Kinder kommt neue Unterstützung durch Kita-, Schul- und Vereinsfreundschaften hinzu.

Moderne Familienformen

Singlefrauen mit Kind leben in den unterschiedlichsten Familienkonstellationen. Manche leben allein mit ihrem Kind und fühlen sich zu zweit als vollständige Familie, manche bekommen als Single weitere Kinder. Einige bleiben alleinerziehend, einige teilen sich die Verantwortung für das Kind mit dem Spendervater in einer sogenannten Co-Elternschaft. Andere Frauen lernen neue Partner kennen, bilden mit ihnen Patchworkfamilien, zu denen noch die Kinder des Partners aus vorausgegangenen Beziehungen und eventuell auch spätere gemeinsame Kinder gehören können. Es gibt Frauen, die mit anderen Eltern und Kindern zusammen in Wohngemeinschaften leben.

Die alten Familienstrukturen brechen auf und passen sich an. Familie 2.0 funktioniert anders als vor hundert Jahren. Das Modell der klassischen Kernfamilie zerfällt, stattdessen entsteht eine Vielfalt neuer Familienstrukturen. Seit den 1970er Jahren sprechen Soziologen in den entwickelten Ländern von einer Krise der (konventionellen) Familie, die nicht länger funktioniert als „Keimzelle“ oder „kleinste Einheit“ der Gesellschaft. Singles und gleichgeschlechtliche Paare, die heutzutage Eltern werden, lassen moderne Familien entstehen. Die Ein-Eltern-Familien der Solomütter sind ein Teil davon.

Diesen Artikel teilen:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Wenn Singlefrauen Familien gründen