Vortrag am 18. Februar 2018

Am Sonntag, dem 18. Februar 2018, werde ich im Rahmen der Kinderwunsch-Tage Berlin zum Thema „Mutter, Spender, Kind – Familiengründung durch Singlefrauen“ sprechen. Der Vortrag beginnt 15.30 Uhr im Seminarraum 3.

Die Veranstaltung findet im Mercure-Hotel MOA Berlin in der Stephanstraße 41 in 10559 Berlin statt. > Kartenansicht

Ich nehme als Mitglied des Vereins DI-Netz e. V. an dieser Veranstaltung teil und bin deshalb am frühen Nachmittag auch am Stand des DI-Netzes anzutreffen (Stand B 126).

Die Kinderwunsch-Tage finden in diesem Jahr zum zweiten Mal statt. Es handelt sich um eine Messeveranstaltung der Reproduktionsmedizin, bei der sich zahlreiche Kliniken, Praxen und Samenbanken aus dem In- und Ausland präsentieren. Aber auch Organisationen, Netzwerke und Beraterinnen sind mit einem Stand vertreten und informieren über Möglichkeiten der Kinderwunschbehandlung, Adoption und Pflegschaft. Außerdem gibt es an beiden Veranstaltungstagen ein reiches Seminarangebot mit Vorträgen zu den unterschiedlichsten Aspekten der Kinderwunschbehandlung.

Durch Klicken auf den Link können Sie sich ein Freiticket für die Veranstaltung herunterladen.

Gelesen: “Wo ist Karlas Papa?”

„Keines der Karla-Bücher ist erfunden. Alles stammt direkt aus unserem Leben“, sagt Pia Olsen, Mutter von Karla und Autorin der Karla-Bücher. Inzwischen gibt es bereits vier Karla-Bücher, drei davon sind bisher auf Deutsch erschienen.

DSCN4206

Die Dänin Pia Olsen hat als Single eine Samenspende in Anspruch genommen. In den Karla-Büchern erzählt sie davon, wie ihr Familienleben mit ihrer Tochter aussieht. Gelesen: “Wo ist Karlas Papa?” weiterlesen

Register für Samenspender

Rechtlich ist die Situation für Familien mit Kindern, die aus einer Samenspende entstanden sind, in Deutschland immer noch ziemlich uneindeutig. Dennoch tut sich in den letzten Jahren endlich etwas, und das Thema ist inzwischen auch beim Gesetzgeber im Gespräch.

Zwei wichtige Meilensteine erfolgten vor einer Woche: Am 18. Mai 2017 beschloss die Bundesregierung einen Gesetzentwurf, der die Einrichtung eines zentralen Registers für Samenspende vorsieht. Register für Samenspender weiterlesen

Gelesen: “Eine Familie mit Samenspende gründen”

„Samenspende!?! Das ist doch nichts für uns!!!” Mit vielen Ausrufezeichen stimmen die Autorinnen auf dem Cover auf das Thema des Ratgebers ein.

DIBuch-400x400

Das Buch richtet sich an Menschen, die sich zum ersten Mal mit Samenspende als Möglichkeit der Familiengründung beschäftigen. Gelesen: “Eine Familie mit Samenspende gründen” weiterlesen

Gelesen: “Der unerfüllte Kinderwunsch. Interdisziplinäre Perspektiven”

Gelesen habe ich dieses Buch bereits kurz nach seinem Erscheinen. Und auch wenn es inzwischen nicht mehr druckfrisch auf meinem Bücherstapel liegt, hat es doch verdient, hier ausführlicher vorgestellt zu werden. Aktuell sind die Inhalte allemal noch.

Mayer-Lewis-Unerfüllter Kiwu

Unerfüllter Kinderwunsch ist nicht nur ein Raum einnehmendes Thema bei den Menschen, die es persönlich betrifft, sondern inzwischen auch zunehmend Gegenstand der Forschung. Gelesen: “Der unerfüllte Kinderwunsch. Interdisziplinäre Perspektiven” weiterlesen

Reportage im NDR

Wann ist eine Familie eine Familie?“, fragt der Journalist Michael Hollenbach in seiner Reportage über moderne Familienformen, die am 12. Februar 2017 im NDR gesendet wurde. Zu Wort kommen die Solomütter Britta und Sibylle, Autorin Anya Steiner, Psychologin Petra Thorn und viele andere. Hier kann man die Sendung “Von Biovätern und Doppelmüttern” nachhören.

Wir Alleinerziehenden

Es liegt nicht an den Themen, dass ich hier nicht so oft blogge, sondern an der Zeit. Meine oberste Priorität ist die wunderbarste Tochter der Welt, dann wären da noch Job, Freunde, Reisen, Hobbys und so weiter. Aber Zeit ist ja bei allen Eltern, vor allem bei alleinerziehenden, knapp. Was mir beim Surfen in der Blogosphäre auffällt, ist, dass es im Netz so viele Klagen von Alleinerziehenden gibt. Am heftigsten fand ich den Vergleich mit 20 Jahren Gefängnis. Wir Alleinerziehenden weiterlesen

In der “emotion” und auf “Saint Iva”

Die Sommerferien sind vorbei, der Alltag hat uns alle wieder im Griff. Hier eine kleine Rückschau über die im Sommer erschienenen Artikel und Buchbesprechungen:

In der Septemberausgabe der emotion gab es den Artikel “41, Single und schwanger”, für den die Journalistin Maja Becker die Autorin Anya Steiner sowie Alexandra Widmer von Stark und alleinerziehend interviewt hat. Porträtiert werden einige Solomütter über 40, sowohl solche, die sich freiwillig fürs Allein-Mutter-werden entschieden haben, als auch solche, die ungeplant schwanger wurden.

Der Artikel ist leider nicht online abrufbar, aber hier lassen sich die Einzelhefte der emotion bestellen.

Und auf Saint IvaTextloft und Blogazine für Familien gab es unter dem Titel “Im Alleingang zum Wunschkind” eine ausführliche Buchbesprechung über das “gleichermaßen aufschlussreiche wie aufwühlende Buch Mutter, Spender, Kind“.

Feature im Deutschlandradio

Dann eben ohne Mann. Wie sich Kinderkriegen verändert hat” hieß das Feature von Catalina Schröder im Deutschlandradio Kultur am 18. April 2016. Die Journalistin hat die Singlefrau Anni porträtiert, die nach einer Samenspende Mutter von Zwillingen wurde. Außerdem Backgroundinfos sowie Interviews mit Autorin Anya Steiner, Psychologin Sabine Kirsch und Reproduktionsmediziner Frank Nawroth. Nachzuhören hier in der Mediathek des Deutschlandradios.

Wenn Singlefrauen Familien gründen